PORTFOLIO

unserer Lebenstürme

Statements von "Lebensturmerbauern"

"Unser Lebensturm braucht wenig Platz, ist ästhetisch und alle sehen ihn. Wir wollen damit unser Anliegen der Nachhaltigkeit zeigen."
Melanie Bucher

"Ich fand es toll, dass wir als Schule am Projekt Lebensturm im Rahmen unserer Projektwoche dabei waren. Die Schülerrückmeldungen waren durchs Band positiv. Eine super Sache für Klein und Gross."
Marcel Arnold

"Mit dem Bohrer in das Holz bohren, damit die Wildbienen dort leben können, hat mir besonders gut gefallen. Ich fand es sehr toll, dass wir als Schule einen Lebensturm gebaut haben."
Schüler aus Büron

Gelfingen - Primarschule Gelfingen (Mai 2019)

Standort: Gemeinde Hitzkirch, Schulgelände Gelfingen 47.213191, 8.267016

Rosmarie Bucher aus Gelfingen feierte Ihren runden Geburtstag bei uns im Baumhaus uns setzte einen Lebensturm auf Ihre Geburtstags-Wunschliste, dieser konnte dann an der Schule in Gelfingen realisiert werden.

Text von Rosmarie Bucher
Im letzten Frühling habe ich via Homepage zum ersten Mal von den Lebenstürmen erfahren. Ich war sofort angetan von diesem Projekt, das einerseits vielen Nützlingen und Kleintieren einen geschützten Lebensraum bietet und andererseits Betrachter für das Thema Biodiversität sensibilisiert. Die Abklärungen und Vorbereitungen dauerten ziemlich genau ein Jahr. Die Lehrpersonen haben also viel Zeit, Energie, Herzblut und Engagement in dieses Projekt investiert. Dafür danke ich ihnen ganz herzlich und ein herzliches Dankeschön auch an die Schülerinnen und Schüler.  
Ich hoffe, dass dieser Lebensturm einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Kommt immer wieder vorbei und schaut, wie es ihm geht, wer hier lebt. Ich bin sicher, es gibt jeden Tag eine Neuentdeckung.

Ruswil - Alectron Solar AG (April 2019)

Standort: Gemeinde Ruswil, Bauernhof Neu Sonnhalde 4, 47.075067, 8.150264

Die Firma Alectron Solar AG leistet wichtige Beiträge zu aktuellen Energieprojekten und unterstützt Aktivitäten im Bereich Umwelt, Kultur und Sport. Mit diesem Engagement setzt Alectron auch ein Zeichen für den Schutz unserer Umwelt.

Der Lebensturm in Ruswil wurde am 17. April 2019 durch das Personal in Form eines Teamevents an einem Nachmittag erstellt. Der Turm befindet sich am Wanderweg zwischen Hellbühl und Ruswil.   

Beromünster - Kantonsschule Beromünster (April 2019)

Standort: Gemeinde Beromünster, Schulgelände Kantonsschule, 47.209058, 8.192859

An der Kantonschule Beromünster wurde die Schulhausumgebung umgestaltet und das Gelände ökologisch aufgewertet. Im Rahmen eines Projekttages wurden ca. 40 Jugendliche im Alter von 13 Jahren für den Bau des Turms einbezogen. 

Hermolingen - Primarschule Rothenburg (September 2018)

Standort: Gemeinde Rothenburg, Schulgelände Hermolingen 47.095723, 8.266310

Vor den Herbstferien wurde in einer Projektwoche mit den Kindern des ganzen Schulhauses gebaut. Gemeinsam wurde ein Lebensturm erschaffen. Automatisch wurden die Kinder so für die Biodiversität sensibilisiert. Am Ende der Projektwoche wurde der Lebensturm feierlich eingeweiht.

Rothenburg Info Nov. 2018

Niederönz - Bystronic (August 2018)

Standort: Gemeinde Niederönz, 47.194096, 7.693041

Mit einem Eventtag haben 19 Lernende ihre Ausbildung bei der Bystronic in Niederönz begonnen. Organisiert wurde der Eventtag von den Berufsbildnern, der Gemeinde Niederönz und vom Archehof. 

Eine Gruppe baute neben der Önz hinter der Bystronic einen Lebensturm. In der Zwischenzeit bohrte die zweite Gruppe Löcher in dicke Holzstäbe. Auf die Frage, für welches Tier diese Etage sei, antwortete Lejla Dedovic, Lernende Kauffrau im 1. Lehrjahr, dies sei für die Bienen. Weitere Lernende sammelten Laub und Äste für den Lebensraum der Insekten zusammen. Später stopften einige Lernende Ziegelsteine mit Heu, Stroh und Bambus für die Ohrwürmer und Vögel. Das Tagesziel konnte erreicht werden, so gelang es den Lebensturm bis am Abend fertig zu erstellen.

Schöftland (August 2018)

Standort: Gemeinde Schöftland, Garten der Familie Kempen, 47.305463, 8.054060

Zu ihrem 40. Hochzeitstag leisteten sich Noes und Hermann Kempen aus Schöftland etwas ganz Besonderes: einen Lebensturm. Ein Lebensturm bildet quasi unsere Siedlungsform ab, das verdichtete Bauen. Innerhalb eines Tages stand der Lebensturm im Garten von Kempens. Vom Archehof brachten wir sämtliches Material und Werkzeug mit, der Bau dauerte etwa sechs Stunden. Noes und Hermann halfen eifrig beim Bau. 

Die Bemerkung von Noes hat uns besonders gefreut: „Jetzt freue ich mich jeden Tag darauf zu beobachten, was in diesem Lebensturm passiert.“ 

Greifensee - Primarschule Greifensee (Juni 2018)

Standort: Schulgelände Gemeinde Greifensee, 47.367934, 8.677839

Der WWF dankt der Primarschule Greifensee mit einem Lebensturm, nachdem diese bei einem Sponsorenlauf über 35'000 Franken Spenden für den WWF sammelte. Insgesamt 15 freiwillige Schülerinnen und Schüler halfen mit, den Turm innerhalb von 5 Stunden aufzubauen. 

Nachrichten aus Greifensee 5. Juli 2018

Tierhotel Neudorf - Primarschule Neudorf (Juni 2018)

Standort: Schulgelände Gemeinde Neudorf, 47.176024, 8.210769

Nach einer gut organisierten und spannenden Projektwoche konnte der Lebensturm in Neudorf eingeweiht werden. Der Bau des Turmes war eines von fünf Ateliers zum Thema "Zäme schaffe mers". Alle Mitwirkenden freuen sich sehr über das Ergebnis. Mit dem Namen "Tierhotel Neudorf" schmückt der Lebensturm jetzt die Wiese vor der Schule.

Anzeiger Michelsamt 21. Juni 2018

Schlossrued - Kulturkommission Schlossrued (April 2018)

Standort: Gemeinde Schlossrued, Rüedihof am Erlebnisweg, 47.282963, 8.113254

Dank dem grossen Engagement der Kulturkommission konnte in Schlossrued dieser Lebensturm gebaut werden. Die Kulturkommission "Schlossrued läbt" setzt sich für das kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Leben im Dorf ein. Mit viel Kreativität und Einsatz am Bautag entstand ein besonders schöner Lebensturm.

Aargauer Zeitung 6. Mai 2018

Landanzeiger 2. Mai 2018

KneippGarten - Schule Gisikon (September 2017)

Standort: KneippGarten Gisikon, Gemeinde Gisikon, 47.129243, 8.403560

Der Lebensturm in Gisikon steht im KneippGarten, der im Frühling 2016 eröffnet wurde. Es ist ein Ort der Gesundheit, Erholung und Nachhaltigkeit. So passt der Turm als Zeichen der Biodiversität sehr gut ins Bild. Dank der Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Gemeinde Gisikon und dem Archehof Hildisrieden konnte mit finanzieller Unterstützung der Albert Koechlin Stiftung AKS Luzern dieses Projekt realisiert werden.

Weiherfeld - Schule Büron (Juni 2017)

Standort: Naherholungsgebiet Weiher, Weiherfeld, Gemeinde Büron, 47.212998, 8.100083

Der Lebensturm in Büron ist aus Anlass des Jubiläums "40 Jahre Naherholungsgebiet Weiher" im Juni 2017 entstanden. 
Rund 180 Schülerinnen und Schüler beteiligten sich in altersdurchmischten Gruppen vor und während der Projektwoche am Bau. Vogel- und Schmetterlingskästen wurden gezimmert, Winzerhotels befüllt, Insektenhotels getöpfert, Bördeli gebunden. Schliesslich wurde alles schön auf dem Lebensturm arrangiert und das Werk vollendet.

Suhrentaler Anzeiger 6. Juli 2017

Gemeindezeitung Büron Poschtab Juli/August 2017

Kastanie - Kastanienzäune Bucher (Februar 2017)

Standort: Weiler Wolen, Gemeinde Knutwil, 47.196287, 8.059312

Im Zentrum der Ausstellung bei "Kastanienzäune Bucher" steht als Blickfang nun der Lebensturm "Kastanie". Zusammen mit der Familie Bucher wurde er an einem Nachmittag errichtet. Er besteht komplett aus Kastanienholz aus dem Unternehmen von Stefan und Melanie Bucher.
Da sich "Kastanienzäune Bucher" mit dem naturbelassenen Kastanienholz aus nachhaltiger Produktion für einen ökologischen Umgang mit der Natur stark macht, war eine Zusammenarbeit mit dem Archehof für beide Seiten naheliegend. Mit dem Lebensturm "Kastanie" darf der Archehof in der Ausstellung in Knutwil auf sich und das Projekt Lebenstürme aufmerksam machen. Den Archehof zieren dagegen neue Zäune und Lebenstürme mit Kastanienholz von Buchers.

Surseer Woche 23. Feb. 2017

Prototypen Archehof (2016 und 2017)

Prototyp 1, Standort: Archehof Neuhof, 47.153390, 8.207025 (Bau September 2016)
Prototyp 2, Standort: Archehof Neuhof, 47.153204, 8.206872 (Bau Oktober 2016)
Prototyp 3, Standort: Archehof Neuhof, 47.152950, 8.208403 (Bau April 2017)

Unsere ersten Lebenstürme zu bauen war etwas Spezielles. Besonders auf den Bau des ersten Turmes hatte sich Betriebsleiter Urs schon lange gefreut. Er war gespannt, wie es mit dem Bau läuft und wie der fertige Turm aussehen wird. Viele Vorarbeiten wurden bereits geleistet, so dass der erste Turm in einem halben Tag erstellt werden konnte.

Beim Bau von zwei weiteren Lebenstürmen haben wir verschiedene Materialien und Bauweisen getestet. Inzwischen haben wir bereits etwas Erfahrung und Routine im Bau von Lebenstürmen. Wir versuchen laufend neue Ideen beim Bau unserer Lebenstürme einfliessen zu lassen um den Nutzen für die Tierwelt zu optimieren. Unserere Türme sollten eine Nutzungsdauer von mindestens 10 Jahren erreichen. Mit den drei Lebenstürmen auf unserem Hof können wir die unterschiedliche Lebensdauer der verbauten Materialien beobachten.

Lebensturm Kontaktanfrage

Kontaktformular Lebensturm

Kontaktadresse
Bitte warten…